joyismycompass blog

Mein Lebensmotto: Jede Minute geniessen, dankbar sein für alles, was ist und grosse Träume und Visionen schmieden: Alles ist möglich!

Du musst nur wissen, was du willst. Und dann Schritt für Schritt in diese Richtung gehen. Und auf dieser Reise in die gloriose Zukunft die Sonnenstrahlen auf der Haut spüren, den Regenbogen bewundern und Regen- & Sturmtage mit extra viel «selfcare» - «sich guet luege» vorüberziehen lassen. Das ist die Kurzfassung : ). Was ich dir alles für Tools & Tricks verrate, um DEIN selbstbestimmtes Leben mit dem Kompass der Freude in der Hand zu geniessen, erfährst du in den Blogbeiträgen! 

Wieso die Freude mein Kompass ist
Was soll das ganze Spiel? Wozu bin ich hier? Was will ich? Wage ich es meine Träume umzusetzen? Welches Risiko[...]
Ojiichan in Graubünden, Menaggio und Lutry
Der Sommer 2016. Einmalig. Kommt nie wieder. Hach, wie hab ich ihn genossen. Grosspapa Sakata hat sich für 3 Wochen[...]

inlovewithjapan blog

Japan begeistert - Japan macht süchtig - Japanisch lernen ist ganz einfach: Kauf dir ein Ticket & tauch ein in dieses faszinierende Land!

Tanoshinde kudasai ne - Hab Spass beim Japanvideos schauen, rumschmökern und Japanisch lernen! Den Japanvirus wirst du nie mehr los, sobald du komplett verliebt bist in diese fremde, unglaubliche, vielfältige, tiefgründige und liebenswürdige Welt. Komm mit mir mit nach Japan! Aber gäll, bevor du ins Flugzeug steigst, lernst du Japanisch! Versprochen? Ich flüstere dir ins Ohr: Es lohnt sich 1000mal!

Katzen-Café in Tokyo
Katzen und Kaffee. Kombiniert Cat-café oder auf Japanisch: Neko-café. Dies ist nicht auf meiner Liste für Tokyo gestanden. Als meine[...]
Udon – Nudeln
«Kakeudon Dai, negi nashi onegaishimasu»- «Eine grosse Portion heisse Udon ohne Frühlingszwiebeln bitte», dieser Satz hat meine sieben jährige Tochter[...]
Yakiniku und wie du auch als VegetarierIn mitessen kannst
Als meine Gastmutter 2001 an einem kalten Frühlingsabend meinte: «Wir gehen heute Yakiniku essen.», habe ich versucht mir einen Grill[...]

Du willst mehr über mich ganz persönlich erfahren: Voilà : ) 

Auf der Bühne des Lebens zu stehen, hab ich erst spät gelernt in vollen Zügen zu geniessen. Erst an der ETH ging bei mir richtig der Knopf auf. Endlich war ich nicht mehr eingesperrt in einem Klassenzimmer, wo verlangt wird, dass die zusammengewürfelte Truppe sich verstehen soll. Ich war immer die Jüngste, sozial total überfordert und eher auf der verschupften Seite. Und dänn? Wie wenn ich dann alles doppelt und dreifach vom Leben zurückbekommen hätte, ist plötzlich alles rund gelaufen. Und immer, immer, immer mehr hab ich mich dazu entschieden glücklich zu sein, zu machen was ICH will, Entscheidungen zu treffen, die MIR gefallen & das Leben voll und ganz zu umarmen!

Team Sakata
Die Lovestory von uns steht inzwischen in den verschiedensten Zeitungen und Zeitschriften. Was für eine Ehre. Als ich das erste[...]
Wieso die Freude mein Kompass ist
Was soll das ganze Spiel? Wozu bin ich hier? Was will ich? Wage ich es meine Träume umzusetzen? Welches Risiko[...]
20 Facts about me – Ronja Sakata
Diese 20 Fakten-Blog-Posts gingen vor einiger Zeit einmal durchs ganze Internet. Ich finde die Idee nach wie vor cool, darum[...]
Sharing is caring
>