• Home
  • |
  • Blog
  • |
  • Hast du (genug) Spass in deinem Leben?

Die grosse Frage, die ich dir stellen möchte: Was macht dir Spass?

In der Joy Academy hat eine Teilnehmerin geschrieben, dass sie MEHR SPASS möchte in ihrem Leben, dass ihr diesen irgendwie abhanden gekommen ist. Wie du weisst, bin ich ein grosser Fan davon, dass wir Gefühle und Emotionen SÄLBER kreieren, anstatt sie im Aussen zu suchen.

Sich Spass selber «bauen» anstatt auf ihn zu warten, ist einfach viel selbstbestimmter!
Wir können selber entscheiden wann und wieviel Spass (oder jedes andere Gefühl) wir gerade kreieren möchten.

Heute fängt das letzte Quartal dieses Jahres an und ich finde wir haben jeden Tag es bizzeli oder ganz viel Spass verdient, oder?? Aso chum, zuerst finden wir heraus, was DIR Spass bereitet!

Weisch, wenn Ken und Mika kichernd, lachend und quietschend ihren Schlagrahm-Challenge in der Küche veranstalten nach dem Abendessen und eine Nidelrosette auf ihren Handrücken spritzen und den weissen Schaum in die Luft schmeissen und mit dem Mund auffangen probieren….dann bin ich gaaaanz schnell weg! Im Wohnzimmer kann ich zwar vielleicht mitlachen, weil ihr Spass klingt extrem lustig. Nur dieses Essen-rumschmeiss-Dings finde ich sooooooo doooooof! Aber hey, Mister Superhausmann Sakata wird die Küche so piekfein wie immer zurücklassen und ich muss sicher keinen Schlagrahm von der Decke kratzen gehen… darum lass ich die zwei einfach. Sie finden zwar: «D’Mama isch langwiiilig»…voll easy…dafür ist Mama keine Spassbremse, die diese Aktionen verbietet.

Ich habe dafür Spass in den Bergen mit 20 Freunden beim Trinkspiili machen, dumm umeschnorre, Musik, lachen, fein essen, villicht wandern oder skifahren oder einfach in der Sonne sitzen und das Leben feiern. Ken würde nie mitkommen (debii würs ihm scho gfalle!).

Spass ist für mich zum Beispiel auch Rutschbahn zu rutschen. Wenn ein Spielplatz in der Nähe ist, dann musssss ich rutschen!
Oder Fredi Stäcke rüehre und seine Flapsi-Ohren schlackern sehen : )
Spass ist für mich auch ein Abendessen auf dem Sofa und einen Japanischen Trickfilm auf Japanisch lugen mit dem Beamer an der Wand. Ah und Popcorn bitte!

Ich finde Witze in 99% der Fälle mega blöd und Comedy-shows haben fast keine Chance mich zum Lachen zu bringen.

Was ich auf den Punkt bringen will: Spass ist soooo individuell und ich möchte dich einladen darüber nachzudenken, was DIR Spass macht. Weisch dieses superlässige blubberige Gefühl, das in der Mitte deines Körpers wie Champagner aufsteigt und dich zum Lachen oder Lächeln bringt. Das tut sooo gut!

Was ist eigentlich der Unterschied von JOY - Freude und Spass - Fun? Schau dir das Video an, da probiere ich das zu definieren : ) aber schlussendlich - wie ich es immmmmer betone: DU bestimmst es am allerbesten für DICH selber, was es für dich bedeutet!

Das ist sowieso mein höchster Wert in der Joy Academy: Ich sage dir NIE, dass du es halt so oder so machen musst, damit du ein gewünschtes Resultat erreichst. Jede wunderbare, einzigartige Teilnehmerin und Teilnehmer ist anders. DU bist ein eizigartiger Mensch. DU weisst am besten was du brauchst…die Werkzeuge, Methoden, Meditationen und Tricks dienen dir, damit du DEINEN Weg zu deiner unbändigen Lebensfreude selber kreierst.

Was macht dir Spass? Was bringt dich zum lachen, quietschen und zu dem blubberig-schönen Gefühl in deinem Körper? Schreib es auf!
Jaaa, du weisst ja schon, dass ich sooo fan bin von Journaling. Extrapunkte gibt es für handgeschriebene Zeilen.

Mach jeden Tag mindestens öppis, das dir Spass macht und bringt. Das kann etwas ganz simples sein, wie das Mittagessen auf dem Küchenboden wie ein Picknick geniessen. Oder im Wohnzimmer, oder natürli im Garten oder Park, falls du Zeit und die Nerven dazu hast. Manchmal ist es aber fast lustiger etwas einfach am «falschen» Ort zu tun. Küchenbodenpicknick? DAS ist eine spassige Erinnerung auf sicher, für kleine und grosse Menschen. Es müssen keine grossen Dinge sein und schon gar nicht Aktivitäten, die nur Sonntags möglich sind. Jeden Tag hast du Spass verdient.

Taggst du mich auf insta mit @ronjasakata? Ich freue mich jetzt schon aufs Reposten!
Schreibst du mir deinen persönlichen Spass als persönliche Nachricht? (ich bin sooo schlecht im Emails beantworten!!!)

Ich wünsche dir einen superlässigen Start in den Oktober! Gestalte dir einen Monat, den du nie vergessen wirst. Dieser Monat voll mit Spass…und dann kannst du diesen Schwung in den Rest des 2021 hineintragen.

Machen wir das so?

Ganz ganz herzliche Grüsse und DANKE, dass du mit mir auf dieser Reise bist!

PS: Viel Spass beim Ausfüllen des Joyometers und Verteilen der Joykärtchen. : )

Weitere Posts

Laila Luisi spricht darüber, dass das Leben wie eine Leinwand ist
Hast du (genug) Spass in deinem Leben?
Ravi Sinnathamby spricht übers ausserhalb der Box denken
Eine neue, lustige Gewohnheit für dich
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Melde dich für meine wöchentlichen Joybrief an

>