Was wär’s mit Spass als deine Top Priorität?

Das Leben ist kein Ponyhof. S'Läbe isch keis Glacé! Life is not a picnic. Ha! Ich find scho!!!!! Spass soll es machen, das Leben. Auskosten will ich es... heute Mittag habe ich so die Küche angeschaut nach dem Essen und Ken meinte, wie aus der Pistole geschossen: «Schere-Stei-Papier», wer abwaschen muss! Ok... das haben wir schon bei jeder Gaggi-Windel von Mika gemacht... Meistens schaut er so saaaaublöööd durch seine Hände, die er wie ein Fernrohr hält, um in die Zukunft sehen zu können. Er sieht dann nach, was ich anzeigen werde. Und verrrrrrrdammt : ) : ) Einmal mehr habe ich verloren!!!! Du hättest Ken sehen sollen, wie ein Rumpelstilzchen und ein Schneekönig ist er vor Freude in der Küche rumgegumpt und hat mich ausgelacht... «Ich habe es schon in deinem Gesicht gesehen, dass du Papier nimmst!!!!» Wir haben soooo gelacht. Ich bin eigentlich ganz langweilig : ) Herr Sakata definitiv nicht. Er erfindet immmmmer irgend ein Spiili, ein Wettrennen, ein Wettbewerb oder ein Rätsel. Und ich kann dir flüstern...seit 20 Jahren ist das Leben ein Fest mit diesem Rumpelstilzli... langweilig? Wüüürkli nöd! Nie.

Jäääh und was, wenn du nicht so ein Spiili-Cheib an deiner Seite hast? Mach dir deinen Spass selber! Deinen eigenen, persönlichen Spass! Dafür musst du aber zuerst wissen, was dir denn Spass macht? Vielleicht ist es ganz en siidefiiine Spass... nicht laut und zum lachen, der dir besser passt? Dann konzentrierst du dich darauf diesen Spass in deinem Leben zu kreieren.

Lass uns zusammen herausfinden, was es ist und wie du das am besten erreichen kannst. Nimm dir 22min Zeit und zuerst überzeuge ich dich, dass das Leben Spass machen DARF! Das ist nämmli der erste Schritt. Das Leben IST ein Ponyhof, wo es immer dein Lieblingsessen geben darf und Glacé zum Frühstück und am Nachmittag gibt’s ein Picknick! Isch guet?

PS: Viel Spass beim Joyometer ausfüllen und mit den Joykärtchen für Freude zu sorgen. : )

Sharing is caring
>