Daruma

Kennst du die japanische Figur «Daruma», welche auf dem Japaner Daruma Daishi basiert?

Neun Jahre lang praktizierte Daruma Daishi Meditation, genannt Zazen, gegen eine Felswand. Er meditierte so lange, dass seine Glieder verfaulten. Basierend auf dieser Legende entstand die heutige Form der Darumas ohne Arme und Beine.

Daruma Daishi unterrichtete «ni nyuu shi gyou ron». Es ist eine Lehre, die deinen Geist verbessert und deine Persönlichkeit stärkt. Das Wichtigste in dieser Philosophie ist, Verantwortung für dein Handeln zu übernehmen, geduldig zu sein, nach deinen Möglichkeiten zu arbeiten und jeden Tag dein Bestes zu geben. Wenn du gemäss dieser Lehre dein Bestes gibst, wirst du dein Ziel erreichen.

Aus dieser Geschichte abgeleitet wurde die «Daruma» Figur zu einem beliebten Glücksbringer. Sie wird oft als Glücksbringer in Geschäften aufgestellt.

«Daruma» kann dir helfen, deine Wünsche und Ziele zu erreichen.

Wenn man einen Wunsch hat zeichnet man ein schwarzes Auge auf Darumas linkes Auge. Wenn der Wunsch in Erfüllung gegangen ist, zeichnet man ein schwarzes Auge auf Darumas rechtes Auge.

Dieser Artikel ist in Zusammenarbeit mit kotonoha entstanden und basiert auf einem Text, der von meinen japanischen Freundinnen Rika (Text) und Rin (Übersetzung) geschrieben wurde. Du findest auf kotonoha noch mehr Artikel zu Japan und den dort herrschenden Bräuchen & Kulturen. : ) 

Sharing is caring
>