Ojiichan in Graubünden, Menaggio und Lutry

Der Sommer 2016. Einmalig. Kommt nie wieder. Hach, wie hab ich ihn genossen. Grosspapa Sakata hat sich für 3 Wochen angemeldet. Da hab ich mich entschieden: Ich lass mein Business selber arbeiten, ich bin dann mal weg. 

Heidi-Leben im Graubünden, das können wir in unserem Maiesäss bieten: Wasser mit Kübeln am Brunnen holen, Holzhacken, Kerzenlicht. Es liegt auf 1900müM und Ojii-chan (liebevoll Grossvätterli) ist sich schon gewöhnt, dass er in der brütig-dampfigen Japansommerhitze jeweils die Daunenjacke und die Wintermütze einpacken muss. Die frische, kalte Alpenluft einatmen, während dem sie in Japan fast zerschmelzen, das geniesst Ojii-chan jede Sekunde. 

Zuerst wollte Papa Sakata nach Wien, oder Paris... wir haben uns für eine Überraschung am Comersee entschieden. Über Airbnb (I loove yooou) wohnten wir in einem Dachloft in einer alten Herrschaftsvilla mit Dachterasse, Pool, Grillplatz unter der Pergola und einem Turmzimmer, welches wir meinem Schwiegervater überliessen. Wieder diese frische Luft, diesmal bizzli wärmer : ) und einen Ausblick, der einem umhaut. Der Japangrosspapa auf der Dachterasse, am morgen früh, am Abend spät, Sonnenaufgang luege oder Wetterleuchten beobachten, er hat diese Aussicht aufgesogen. 

Und dann, als wir dachten, dass das nicht zu toppen ist, sind wir in die Weinberge von Lutry gefahren. Weil da Götti Tom von Mika seine Sommerresidenz gebucht hat. Ein Winzerhäuschen mitten in den Reben mit einer Aussicht für die Götter. Oder für Ojii-chan. Es hat ihn überwältigt auf die Schönheit des Genfersees runterzuschauen. Der Fact, dass wir mitten im UNESCO Welterbe-Gebiet standen, hat nur noch dazu beigetragen, dass diese zwei Tage zu seinen absoluten Ferienhighlights gehörten. Das Fondue am Abend half da grad auch noch mit. 

Mein perslönliches Sommerhighlight ist immer das Heitere Open Air, wo ich seit 7 Jahren mit einer Gang Einheimischen rumziehe und das Leben geniesse. Das tat gut, inmitten von Vollgasfamilienferien mal 3 Tage ins Festival-Leben mit besten Freunden & Freundinnen abzutauchen. 

Und jetzt? Jetzt freu ich mich soo, soo fescht übers Arbeiten. Ich hab schon lange nicht mehr so lange Ferien gemacht. Und weisch was: Papa Sakata hat noch NIE 3 Wochen Ferien genommen. Er ist ja auch erst 72 Jahre alt und hat bis vor den Ferien noch 100% gearbeitet. (Wir haben sooo keine Ahnung, wie chillig, wirs hier bei uns haben!!) Jetzt hat er sich nochmals 2 Jahre lang verpflichtet. Ich hoffe, dass er mit 74 dann wirklich aufhört und länger in die Schweiz kommt. Grosspapa in der Nähe haben und mit ihm rumreisen ist ein sehr, sehr bereicherndes, entspanntes und fröhliches Erlebnis. 

Danke, Sommer 2016, dass du so wunderbar bist und warst. Danke für dein schönes Wetter! (Die Sippe Sakata war auch schon hier und es hat ohne Pause geregnet. Die Sonne ist erst rausgekommen, als wir zum Flughafen gefahren sind...)

Danke Universum für meine allerliebste Familie, die Müllers (ha! Hast du gewusst, dass ich mal Müller hiess?) und die Sakatas. Ich weiss, dass das nicht selbstverständlich ist. 

Danke an DICH! Dass du da bist, meinen Blog liest und mein wachsendes Onlinebusiness unterstützts! Ich freue mich auf jeden Tag, der kommt und alles, was wir zusammen noch aushecken und erleben werden! 

Herzlich, 

PS: Willst du Lebensfreude auftanken? Willst du einfache Übungen und Werkzeuge kennenlernen, die dein Leben so verändern, wie DU es haben willst? Willst du Leute kennenlernen, die sich ab sofort auch wichtiger nehmen wollen​ und ihren Alltag mit Spass auffüllen? Dann mach mit beim GRATIS-5-Tages-#joyismycompass-Challenge!

Du bekommst ab nächstem Montag 29. August 5 Tage lang ein email von mir mit «Ufzgi», welche dir Inspiration und Lebensfreude bringen wird.

Vielleicht wird es auch mängisch bizzli herausfordernd, aber DU bist die Chefin oder der Chef deines Lebens und du entscheidest, wieviel du verändern willst! Ziel? Lebensfreude auftanken und Spass haben. Aber nicht so Achterbahn-mässig, wo's nach kurzer Zeit wieder verpufft ist, sondern in deinen Alltag eingebaut. Was brauchst dazu? Deine Entscheidung etwas ändern zu wollen! Du willst gar nichts ändern, bist aber trotzdem gwundrig? Dann meld dich einfach an! Du verpflichtest dich zu gar nix! Meld dich HIER gerade JETZT an. Ich freu mich auf DICH! ♡

Sharing is caring
>